Jugendförderverein
Sophienhöhe 2018 e. V.

Über uns: So fing es an ...

Die Spielgemeinschaft Niederzier/Hambach/Selgersdorf/Krauthausen/Huchem-Stammeln/Oberzier/Ellen - kurz, die SG Sophienhöhe

Bereits seit einigen Jahren arbeiteten die Jugendabteilungen des SV Niederzier, Hambacher SV, Spielverein Jülich-Selgersdorf und des 1. FC Krauthausen erfolgreich zusammen.

 

Im Sommer 2016 schloss sich die Jugendabteilung des SV Schwarz-Weiß Huchem-Stammeln und im Jahr 2017 der BC Oberzier sowie der SV Viktoria Ellen der Spielgemeinschaft an.
Ziel dieser Spielgemeinschaft war und ist es, den Kindern und Jugendlichen eine langfristige Perspektive zu bieten, so dass sie ihr Hobby Fußball langfristig ausüben können. als auch dass das Niveau der sportlichen Ausbildung der Kinder und Jugendlichen sowie die sportlichen Erfolge unserer Vereine, zu erhöhen. 

 

Selbstverständlich sollten auch die sozialen Aspekte und das Zusammengehörigkeitsgefühl dieses Mannschaftssportes gefördert werden. Aus sportlicher Sicht sollen alle Spielerinnen und Spieler entsprechend ihres Könnens und Leistungsstandes bestmöglich gefördert werden. 

Der Zusammenschluss mit 7 Vereinen brachte uns zwar sportlich weiter, stellte uns aber in den vergangenen Jahren mehr und mehr vor organisatorische Probleme. Die Gründung des Jugendfördervereins war somit die logische Konsequenz. Am 13. April 2018 war es endlich soweit - der JFV Sophienhöhe wurde gegründet. Dies war das Resultat von anderthalb Jahren zäher Verhandlungen und intensiver Arbeit an einer gemeinsamen Satzung. Die Stammvereine hatten auf ihren Jahreshauptversammlungen in den vergangenen Wochen der Ausgliederung der Jugendabteilungen bereits zugestimmt.